Zillers Trends: Smoker und Grillplatten

Jun 9, 2014 von

Zillers Trends: Smoker und Grillplatten

Ob Sommer oder Winter – es gibt immer einen Grund zum Grillen. Für jeden passenden Anlass die neuesten Grilltrends aus dem Hause Ziller.

Hierzulande noch recht neu sind die so genannten Smoker, das sind Räuchergrills mit einer Art Kaminabzug. Deshalb haben sie auch – mit ein wenig Phantasie – die Form einer Lokomotive. Der aus den USA stammende, gusseiserene Grill bietet die Möglichkeit des direkten und indirekten Grillens. Der Smoker funktioniert dabei wie ein Kamin. In der tieferen Kammer wird die Holzkohle „produziert“, der dabei entstehende Rauch steigt nach oben und am Fleisch vorbei. Auf diese Art schonend und zugleich besonders geschmacksintensiv zu garen, eignet sich zum Beispiel für feine Steaks oder Spareribs.

Gemeinsames Grill-Erlebnis

So dauert das Grillen zwar ein wenig länger, denn das Grillgut kann gut und gerne schon einmal eine oder gar zwei Stunden auf dem Grill vor sich hin schmoren. Doch gerade das fördert in einer angenehmen Runde Gemütlichkeit und Geselligkeit und macht das gemeinsame Grillen zum echten Erlebnis. Der Profi kann sogar parallel mit zwei Geräten an die Essenszubereitung gehen – einen Smoker für das Fleisch und einen Kugelgrill zum gleichzeitigen Zubereiten von Gemüse und anschließend für den Nachtisch. Den der darf bei unserem Grillmeister nicht fehlen. Was er ebenso nicht entbehren möchte, sind gusseiserne Grillplatten.

Sie besitzen auf der einen Seite eine geriffelte Fläche. Sie werden ganz einfach auf den Grill gelegt, nehmen zwar dort je nach dessen Größe bisweilen die halbe Fläche ein – doch das lohnt sich. Wenn man darauf die Steaks zubereitet, erhält das Fleisch die köstliche Zeichnung, wie man sie aus dem Steakhaus kennt. Schließlich isst das Auge mit. Mit einem normalen Grillrost lässt sich dieses leckere Aussehen nicht erreichen – mit der Grillplatte schon und nebenbei können darauf auch Meeresfrüchte, Eier und Speck zubereitet werden. Ebenso lässt sich der heimische Grill mit einem Pizzastein in einen echten Italiener verwandeln.

Leckeres Grill-Ergebnis

Der Pizzastein besteht aus wärmespeicherndem Lavastein, wird auf den Grill gelegt und somit erhitzt. Darauf lassen sich aber nicht nur Pizzen in zahlreichen Varianten zubereiten, sondern ebenso ein süßer Nachtisch, zum Beispiel zarte Blätterteigtaschen. Wer Gemüse grillen möchte, kann zudem eine Wok-Pfanne verwenden. Durch die schonende Zubereitung bleibt das Gemüse knackig und köstlich. Denn Grillen ist schließlich nicht nur dem Fleisch vorbehalten. Gerade bei der vegetarischen und veganen Ernährung liegt diese Art der Zubereitung absolut im Trend und bietet hier weitaus mehr als Tofu-Würstchen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *